Asklepios Kliniken setzen mit Lehmanns Media innovative Online Bibliothek um

Die Asklepios Kliniken zählen zu den führenden privaten Betreibern von Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen in Deutschland. Die Klinikgruppe steht für eine hoch qualifizierte Versorgung ihrer PatientInnen mit einem klaren Bekenntnis zu medizinischer Qualität, Innovation und sozialer Verantwortung.

Auf dieser Basis hat sich Asklepios seit der Gründung vor nahezu 35 Jahren dynamisch entwickelt. Aktuell verfügt der Konzern bundesweit über rund 160 Gesundheitseinrichtungen. Dazu zählen Akutkrankenhäuser aller Versorgungsstufen, Fachkliniken, psychiatrische und forensische Einrichtungen, Rehakliniken, Pflegeheime und Medizinische Versorgungszentren. Im Geschäftsjahr 2018 wurden 2,3 Mio. PatientInnen in Einrichtungen des Asklepios Konzerns behandelt. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 47.000 MitarbeiterInnen.

Mit Fortschreiten der Digitalisierung von Inhalten sowie der Open Access-Transformation wird die Nutzung digitaler Fachinformation vielschichtiger und komplexer. Zur optimalen Informationsversorgung der MitarbeiterInnen sind Kliniken einerseits weiterhin auf lizenzierte Inhalte, wie Zeitschriften, eBooks und Datenbanken angewiesen, nutzen parallel aber auch frei zugängliche Inhalte. Die Asklepios Kliniken haben sich zum Ziel gesetzt, diese Welten in der internen Online-Bibliothek zu vereinen und den MitarbeiterInnen so immer den passenden und zugleich wissenschaftlich verifizierten Inhalt bereitzustellen.

Die „Asklepios Zentralbibliothek online“ wurde in enger Zusammenarbeit mit Lehmanns Media realisiert und zu Beginn dieses Jahres ins Intranet eingebunden. Auf Basis des Lehmanns Medien-Portals „Le2B“ stellt die Online Bibliothek eine Meta-Suchmaschine bereit, die lizenzierten und frei verfügbaren Content umfänglich erschließt. In der Meta-Suche werden inhaltliche Suchergebnisse mit Lizenzinformationen „gematcht“, so dass die Mediennutzung über alle Quellen hinweg in einer konsolidierten Anwendung erfolgt.

„Wir haben uns darauf spezialisiert, die Transformation der Informations-Infrastruktur im Sinne unserer Kunden aktiv mitzugestalten. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir Asklepios mit unserer Lösung helfen konnten, die interne Informationsversorgung effizienter und transparenter zu gestalten,“ äußert sich Lehmanns Media Geschäftsführer Detlef Büttner.

„Wir sind mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden und waren überrascht, dass die Anwendung ohne lange Vorlauffristen und überbordendem Projektaufwand realisiert werden konnte. Wir freuen uns auf die gemeinsame dynamische Weiterentwicklung unserer Online-Bibliothek. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an allen Standorten werden davon ganz sicher profitieren – und letztendlich auch die Patienten,“ sagt Professor Dr. Christoph U. Herborn, Vorstand und CMO der Asklepios Kliniken.